• Mit 7% Mutteressenzanteil bei den konventionellen Stockbottles
  • Regionales Produkt
  • Faires Preis-/Leistungsverhältnis
  • Heilpraktikerhintergrund
  • Mit 7% Mutteressenzanteil bei den konventionellen Stockbottles
  • Regionales Produkt
  • Faires Preis-/Leistungsverhältnis
  • Heilpraktikerhintergrund
China Fächer Mandarine

VEREINFACHTE CHINESISCHE DIÄTETIK

HEILEN MIT LEBENSMITTELN

Panda isst Bambus

Vereinfachte Chinesische Diätetik

Es klingt "verrückt" und kaum glaubhaft. Und doch haben wir es mit der Auswahl und Zubereitung unserer Nahrung selbst in der Hand, Medikamente extremst zu verstärken oder gar hinfällig zu machen.

www.curides.de will euch alle dabei unterstützen in den Zeiten überfüllter Wartezimmer, Krankenkassendilemmas, Ärztemangel, usw. nützliche Hilfestellungen für die Gesundheit aus der Natur zu finden und zu entdecken.

Es kommt bei dem Heilen mit Lebensmitteln (das war die andere Überschrift, die ich mir überlegt hatte) nicht nur darauf an, das Richtige auszusuchen, sondern sich auch für die richtige Zubereitungsart zu entscheiden. Denn nur beides in Kombination führt zum Erfolg.

Wieso "Vereinfachte Chinesische Diätetik"?

Für viele Menschen ist das fernöstliche Gedankenkonstrukt mit Wandlungsphasen, Elementen, Qi und Xue eher ein Buch mit 7 Siegeln. Deswegen möchte ich es "Short & Simple" halten, quasi die Quintessenz rausarbeiten.

Das Wesen der Vereinfachten Chinesischen Diätetik

Vorab: Ich bin eifriger verfechter der Original Chinesischen Diätetik. Sie ist ein wesentlicher Pfeiler der Chineischen heilkunst. Sie weist sehr große Parallelen zu der Heilkunst, welche schon Hildegard von Bingen oder Pfarrer Kneipp (um nur die 2 bekanntesten Vertreter der westlichen Heilkunst zu nennen) praktizierten und lehrten. Das gab es nicht die Arznei schlechthin. Das war ein Gefüge aus mehreren Bausteinen. Es nützt alles nichts, wenn man nur kurz ein paar Pillchen oder Tröpfchen einwirft und sonst alles beim Alten belässt.

Ganzheitliche Heilkunst basiert zum Beispiel bei Pfr. Kneipp auf mehreren Pfeilern.

Als da wären:

  • Ordnungstherapie
  • Ernährung
  • Kräuter / Pflanzen
  • Wasser
  • Bewegung / Sport

Ich würde noch Emotionen hinzufügen wollen. das ist in meinen Augen auch extrem wichtig.

In der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin) sind die 5 Pfeiler:

  • Akupunktur & Moxibution
  • Ernährung
  • Arzneimittel (Kräuter, Pflanzen, Gewürze)
  • Massage
  • Koordinationsübungen (z.B. Qi Gong, Tai Chi)

Ihr seht, da sind durchaus Parallelen zu erkennen. Und doch möchte ich mich auf die Gemeinsamkeiten stürzen, statt auf das Separierende.

Bringt also eure Leben in Ordnung, klärt eure Gefühle und bringt wieder etwas Bewegung ins Leben. Tut das, wovon ihr meint, dass es euch gut tut. Egal was, Hauptsache: Bewegung und Freude. Bei mir ist es Tischtennis und Gassigehen mit Frodo. Pflegt auch Gemeinsamkeiten mit anderen. Der Mensch ist nicht zum Alleinsein gemacht.

Wenn das alles soweit stimmt, geht ihr die Sache mit der Ernährung an. Und zwar bevorzugt, wenn ihr gesund seid, oder es meint zu sein.

Ansonsten gilt: Unterstützt eure anderen Pfeiler mit der richtigen Ernährung für euren Zustand.

In der Chinesischen Diätetik unterscheiden wir verschiedene ENERGETISCHE EIGENSCHAFTEN DER LEBENSMITTEL.

Verstärkend kommen verschiedene ZUBEREITUNGSARTEN.

Beides in Summe sind bei mir die: VEREINFACHTE CHINESISCHE DIÄTETIK

Pfarrer Kneipp sagte:

"... und warne ich nochmals eindringlich vor jeder Übertreibung, Unvorsichtigkeit und Unüberlegtheit."

Zu kleine Reize schwächen

Kleine Reize entfachen die Lebensfunktionen

Gut dosierte mittlere Reize kräftigen und fördern

Übergroße Reize schaden

Deswegen übertreiben wir es nicht mit dem Energieverhalten frei nach dem Motto: "Viel hilft viel", sondern geben kleine bis gut dosierte mittlere Reize mit den Nahrungsmitteln.

Zusammengefasst geben wir ca.

75% energetisch neutrale Nahrungsmittel

15% - 20% die nächst kältere / wärmere Stufe Nahrungsmittel

und 5 - 10% kalte/warme/heiße Nahrungsmittel.