• Mit 7% Mutteressenzanteil bei den konventionellen Stockbottles
  • Regionales Produkt
  • Faires Preis-/Leistungsverhältnis
  • Heilpraktikerhintergrund
  • Mit 7% Mutteressenzanteil bei den konventionellen Stockbottles
  • Regionales Produkt
  • Faires Preis-/Leistungsverhältnis
  • Heilpraktikerhintergrund

Eberesche ( L = Luis )

Die Eberesche ist ein magischer Baum. Aus ihren Zweigen wurden früher Wünschelruten geschnitten. Wenn es magische Stätten zu bewahren galt, so bauten Druiden einen Schutzwall aus Ebereschen darum. Die Eberesche bietet vor allen Dingen Schutz. Man begibt sich bei Ebereschen unter den höchsten Schutz. Dennoch rate ich bei Gewittern vor allzu vertrauensseligem Verbleib darunter ab.

Die Eberesche gewährt uns Einblicke in die Zukunft und warnt auch vor nahenden Gefahren. Entzündet man Ebereschenholz, so können die dadurch entstehenden Dämpfe zu einem tranceähnlichen Zustand des „Sehens“ führen.

Die Eberesche ist ein Baum des Lebens und des Schutzes.

In Irland ist man zum Teil noch heute der Überzeugung, dass die Eberesche das Land schützt, solange sie gut genährt und gesund ist. Eine Eberesche im Garten soll die Bewohner des Hauses vor Bösem bewahren. Dass man aus den Vitamin-C-haltigen Früchten ein wunderbares Vogelbeerengelee (und andere Leckereien) zubereiten kann und einen wunderbar leuchtenden Früchtebaum im Garten stehen hat, krönt nur die positiven Eigenschaften der Eberesche.

Merkhilfe:

Eberesche steht in allererster Linie für Schutz, Magie, Zukunftssicht, Abwenden des Bösen, Entwicklung und Belebung.

Ebereschenmenschen sind zuverlässige Freunde, Beschützer und ein Segen.